Subwoofer REL Stack, das einzigartige in der Schweiz...

Website – “REL Stereo Subwoofer Stack”

Sollten Sie das STEREO Magazin vom März 2020 gelesen haben, sind Sie vielleicht ab Seite 38 auf den Beitrag «Erlebnis Subwoofer» gestossen, wo der Autor Michael Lang das Experiment REL Subwoofer Stack auf 6 eindrücklichen Seiten beschreibt. Der Titel heisst « Sixpack schafft Wohlbehagen». Wenn Sie nun denken, dass Ihre Anlage genug «Bass» hat oder Sie Subwoofer als «Boom-Boom-Kisten» für schmalbrüstige Heimkino Anlagen abqualifizieren, dann biete ich Ihnen in DietLikon die tolle Gelegenheit die eventuellen Vorteile komplett zu revidieren, versprochen! Wie der Autor des STEREO Artikel ehrlicherweise ausführt, war er selbst auch davor sehr skeptisch, vermutlich so skeptisch wie Sie es auch sind. Danach war er aber umso enthusiastischer, so wie alle, die bisher das Glück einer solchen Demonstration hatten.

Aber einmal gehört, werden Sie echt staunen, was schon zwei gut platzierte, eingepegelte REL Subwoofer der mittleren Preisklasse mit Ihrer bestehenden Anlage machen können. Die Klangsteigerung im Verhältnis zu der Investition ist atemberaubend. Selbst abgeklärte, professionelle Highend Kenner wie der AUDIO SWISS Redaktor Lothar Brandt, der Ende August bei mir im Laden ein System beurteilte, kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die klangliche Verbesserung, auch einer absoluten Highend Anlage durch die beiden Subwoofer ist nicht marginal, sondern massiv und beeindruckend. Das musikalische Erlebnis lässt sich mit 4 oder 6 Subwoofern natürlich weiter steigern und die Anlage gewinnt bei jeder Art von Musik an Räumlichkeit, Auflösung und natürlich zusätzlichen Druck im Bassbereich. Der bekannte «Fuss-Wipp Faktor» erhöht sich und die Musik fliesst im Raum und die Haupt-Lautsprecher verschwinden akustisch.

 

 

Habe ich Sie neugierig gemacht? Ich hoffe doch sehr und würde mich auf Ihren Anruf 044 888 19 19 oder eine E-Mail an info@spalinger.ch für eine persönliche Demonstration in meinem Laden in DietLikon freuen. Auf Wunsch sende ich Ihnen auch schon mal den STEREO Testbericht zu!

 

 


Roland Spalinger über REL:

 

Ich führe die REL Subwoofer Produkte seit 10 Jahren. Die REL sind zuverlässig, innovativ und haben ein fantastisches Preis/Leistungsverhältnis. Früher waren Subwoofer ein «notwendiges Übel» für die Surround Wiedergabe oder für schmalbrüstige 2 Kanal Stereo Systeme. Vertiefte Erkenntnisse in der Akustik belegen jedoch, dass Subwoofer auch für mittlere und grosse 2 Kanal Wiedergabe Ketten ein massiver Zugewinn sind. Doppel-Blind Studien haben bewiesen, dass hochwertige Subwoofer einer jeden hochwertigen Wiedergabe-Kette das wirkliche Raum-Fundament bauen. Ganz aktuell werden heute sogar 2 oder mehr Subwoofer für die perfekte Wiedergabe empfohlen. Fragen Sie mich, sprechen Sie mich an!

Demnächst als Tech Video auf YouTube unser Stacking System mit 6 REL 510 Subwoofern, hier ein Vorgeschmack...

 

 

S510 Rel
REL Stacking by Spalinger

Was ist ein Woofer Stacking ?

 

REL hat in seiner Serie mit den 510 ern das Stacking Zubehör gleich dabei. Hinten werden die Bügel zur mechanischen Verbindung verschraubt.

 

Wie werden die Bässe angeschlossen?

 

Die REL Empfehlung ist die Bässe mit dem Hochpegeleingang zu verbinden, somit findet eine harmonischere Anpassung an das bestehende System statt.  Das Signal wird am Verstärker an den Lautsprechern dynamisch unter Last abgenommen. Unsere Erfahrung zeigt dass auch der Stellbereich hier im Vorteil ist und der Pegel viel dosierter angepasst werden kann.

 

Mit welchem Kabel?

Die Verbindung ist ein Kabel mit Neutrik Speakon Stecker und wird mit Loop Kabel verbunden. (Fragen Sie uns an wir konfektionieren die Kabel InHouse.

 

 

Warum denn gleich 6 Baesse?

 

Der Einsatz von 3 pro Seite lässt viel Spielraum zu, vor allem die obersten beiden Bässe links und rechts kreiern eine Höhe der Bühne.



REL Stacking

Was ist ein Woofer Stacking ?

 

REL hat in seiner Serie mit den 510 ern das Stacking Zubehör gleich dabei. Hinten werden die Bügel zur mechanischen Verbindung verschraubt.

 

Wie werden die Bässe angeschlossen?

 

Die REL Empfehlung ist die Bässe mit dem Hochpegeleingang zu verbinden, somit findet eine harmonischere Anpassung an das bestehende System statt.  Das Signal wird am Verstärker an den Lautsprechern dynamisch unter Last abgenommen. Unsere Erfahrung zeigt dass auch der Stellbereich hier im Vorteil ist und der Pegel viel dosierter angepasst werden kann.

 

Mit welchem Kabel?

Die Verbindung ist ein Kabel mit Neutrik Speakon Stecker und wird mit Loop Kabel verbunden. (Fragen Sie uns an wir konfektionieren die Kabel InHouse